Interessenbekundung „Zukunft durch Aufstieg“ - Landeskoordinierungsstelle

05.11.2015  | FAH  | LAGuS - Förderangelegenheiten

Das Operationelle Programm ESF Mecklenburg-Vorpommern 2014–2020 legt fest, dass im Bereich der Stärkung der Geschlechtergerechtigkeit am Arbeitsmarkt vor allem der Aufstieg von mehr Frauen in Führungspositionen unterstützt werden soll. Hierzu sollen die bereits in der letzten Förderperiode entwickelten Mentoring-Ansätze fortgeführt und weiterentwickelt werden. Gefördert werden unter anderem spezifische Mentoring-Ansätze für Frauen aus Unternehmen. 

Mit dem Mentoring-Programm „Zukunft durch Aufstieg - Mentoring für weibliche Nachwuchsführungskräfte in Mecklenburg- Vorpommern“ soll mehr Frauen der berufliche Aufstieg in Führungspositionen in Unternehmen oder Institutionen mit wirtschaftsnahen Strukturen in Mecklenburg-Vorpommern ermöglicht werden.

Das Land beabsichtigt, eine Zuwendung für die Landeskoordinierungsstelle „Zukunft durch Aufstieg“ für regionale Cross-Mentoring-Projekte zu vergeben und ruft potenzielle Antragstellende zur Beteiligung an der Interessenbekundung auf.

Die regionalen Cross-Mentoring-Projekte werden ebenfalls durch ein parallel laufendes Interessenbekundungsverfahren ermittelt.