Grippewelle ebbt ab

04.04.2018  | GES  | LAGuS - Gesundheit

Die Zahl der in Mecklenburg-Vorpommern gemeldeten Influenza-Erkrankungen ist in der vergangenen Woche erneut deutlich gesunken. Für die Zeit vom 26. März bis 1. April 2018 wurden dem Landesamt für Gesundheit und Soziales (LAGuS) 750 Influenza-Infektionen gemeldet, in der Woche zuvor waren es 1.248 Erkrankungen und in der Woche davor 1.808 Erkrankungen (inkl. Nachmeldungen). Es gab bisher 21 Todesfälle im Zusammenhang mit einer Influenza-Erkrankung. Alle Personen gehörten mindestens einer Risikogruppe (höheres Lebensalter und/oder chronische Erkrankungen) an.

Insgesamt wurden dem LAGuS seit der 40. Kalenderwoche 2017 bisher 10.590 Influenza-Infektionen in MV gemeldet, fast dreimal so viele wie in der Vorsaison 2016/17 zum gleichen Zeitpunkt (3.697) und 2015/16 (3.451). Es ist insgesamt von einer hohen Dunkelziffer auszugehen. Die Meldedaten belegen jetzt das Abebben einer besonders schweren und langwierigen Grippewelle.