Sprache, Accesskey 1, Direkt zum Inhalt, Accesskey 2, Direkt zur Hauptnavigation, Accesskey 3

Landesamt für Gesundheit und Soziales Mecklenburg-Vorpommern



Arbeitsschutz und technische Sicherheit

Die Abteilung Arbeitsschutz und technische Sicherheit ist Aufsichts- und Beratungsinstanz für die Belange von Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit. Auf den Gebieten des sozialen, medizinischen und technischen Arbeitsschutzes sehen die MitarbeiterInnen dieser Abteilung ihre Aufgabe darin, auf einen umfassenden Schutz, den Erhalt und die Verbesserung der Gesundheit arbeitender Menschen sowie auf eine menschliche Gestaltung der Arbeitsumwelt hinzuwirken. Weitere Aufgaben nimmt die Arbeitsschutzabteilung im technischen und medizinischen Verbraucherschutz wahr mit dem Ziel, Gefahren von Verbrauchern und Patienten abzuwenden. Auch der gesetzliche Mutterschutz gehört zum Aufgabenspektrum. Desweiteren ist hier die Beantragung von Unternehmenskarten und Werkstattkarten möglich.

Standorte und Zuständigkeitsbereiche der Ortsdezernate

Aktuelles

Betriebsgenehmigung für Wendelstein 7-X wird in Kürze erteilt

30.11.2015 - LAGuS - Arbeitsschutz und technische Sicherheit
Das Landesamt für Gesundheit und Soziales Mecklenburg-Vorpommern wird voraussichtlich in der kommenden Woche für das Forschungsexperiment Wen-delstein 7-X die Betriebsgenehmigung erteilen. Alle technischen Voraussetzungen sind erfüllt. ganzen Beitrag lesen

11. Deutscher Gefahrstoffschutzpreis ausgelobt
Gute Ideen zum Schutz vor Asbest und Stäuben gesucht

30.10.2015 - LAGuS - Arbeitsschutz und technische Sicherheit
Die Ausschreibung zum 11. Deutschen Gefahrstoffschutzpreis ist eröffnet. Mitmachen lohnt sich! Die Auszeichnung ist mit insgesamt 10.000 Euro dotiert. Einsendeschluss für Ihre Bewerbung ist der 31. Januar 2016. ganzen Beitrag lesen

Merkblatt zu Bauvorhaben an Gebäuden mit asbesthaltigen Fugendichtstoffen (Morinolfugen) veröffentlicht !

17.07.2015 - LAGuS - Arbeitsschutz und technische Sicherheit
Das Überbauen von Gebäudefassaden mit asbesthaltigen Fugendichtstoffen - sogenannten Morinolfugen - ist nicht gestattet und stellt eine Straftat dar! Weitere Informationen können Sie dem anhängenden Merkblatt entnehmen! ganzen Beitrag lesen

weitere Meldungen der Abteilung Arbeitsschutz und technische Sicherheit

Weitere Themen für Sie

Informationsmaterial / Formulare

 

Im Blickpunkt

Aufgepasst beim Ferienjob!

Hinweise für Jugendliche

Viele Jugendliche nutzen die Ferien, um ihr Sparschwein zu füllen.



Jugendliche dürfen erst ab einem Alter von 15 Jahren arbeiten, wobei es für verschiedene Branchen auch Ausnahmeregelungen gibt.



Bei der Ferienarbeit sind die Kinderarbeitsschutzverordnung und das Jugendarbeitsschutzgesetz zu beachten.

weitere Informationen

 


Mecklenburg-Vorpommern / MV tut gut