Sprache, Accesskey 1, Direkt zum Inhalt, Accesskey 2, Direkt zur Hauptnavigation, Accesskey 3

Landesamt für Gesundheit und Soziales Mecklenburg-Vorpommern




Aktuelles

Ab sofort keine Neuanträge für Betreuungsgeld

27.07.2015 - LAGuS - Soziales
Das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe hat am 21.Juli 2015 entschieden, dass die Regelungen zum Betreuungsgeld gegen das Grundgesetz verstoßen und nichtig sind. ganzen Beitrag lesen

Sozialministerin Birgit Hesse stellt Jahresbericht des LAGuS vor – mehr als 500 Mio. Euro umgesetzt

14.07.2015 - LAGuS - Über uns
Sozialministerin Birgit Hesse hat am 14.07.2015 den Jahresbericht 2014 des Landesamtes für Gesundheit und Soziales (LAGuS) vorgestellt. "Meine Fachbehörde hat im vergangenen Jahr einmal mehr bewiesen, dass sie Bemerkenswertes leistet, wenn es darum geht, Dienstleistungen für unsere Bürgerinnen und Bürger zeitgemäß, zügig und verlässlich zu realisieren", bilanzierte Hesse. ganzen Beitrag lesen

Elterngeld Plus – mehr Wahlmöglichkeiten für Eltern

30.06.2015 - LAGuS - Soziales
Mit dem Elterngeld Plus haben Eltern, deren Kinder ab dem 01.07.2015 geboren werden, künftig mehr Wahlmöglichkeiten bei der Gestaltung ihres Familien- und Berufslebens. Das entsprechende Gesetz erleichtert Eltern, schon während des Bezuges von Elterngeld wieder stundenweise in den Job einzusteigen. ganzen Beitrag lesen

Fachleute diskutieren Gefahren beim Baden
Landesamt für Gesundheit und Soziales und Tourismusverband informieren 70 Vertreter der Tourismusbranche über Risiken beim Urlaub am Meer

02.06.2015 - LAGuS - Gesundheit
Vor Beginn der Badesaison in Mecklenburg-Vorpommern haben sich mehr als 70 Fachleute von Tourismusverbänden und Kurverwaltungen sowie aus Hotels und Reha-Kliniken entlang der Ostseeküste Mecklenburg-Vorpommerns am 2. Juni 2015 im LAGuS in Rostock über die Gefahren informiert, die auch ohne Sturm und Wellen beim Baden im Meer auftreten können. Zur Informationsveranstaltung "Baden im Meer – was Sie wissen sollten" hatten das LAGuS und der Landestourismusverband gemeinsam geladen. ganzen Beitrag lesen

Masern-Impfschutz aktualisieren

24.02.2015 - LAGuS - Gesundheit
Um einen sicheren Schutz vor Masern-Infektionen zu erzielen, sollten alle Kinder und Jugendlichen bis zum 18. Geburtstag zweimal mit einem kombinierten Masern-, Mumps- und Röteln-(MMR-)Impfstoff geimpft werden. Im Erwachsenenalter wird die Masern-Impfung als einmalige MMR-Kombinationsimpfung für alle nach 1970 geborenen Personen mit unklarem Impfstatus, ohne Masern-Impfung oder mit nur einer Masern-Impfung in der Vorgeschichte empfohlen. ganzen Beitrag lesen

alle Meldungen des Landesamtes

Unsere Themen für Sie

Im Blickpunkt

Tipps für die kühle Jahreszeit

Küsschen sind nicht verboten in der kalten Jahreszeit

Küsschen sind nicht verboten in der kalten Jahreszeit, aber auch nicht so recht zu empfehlen! Wie beim Händeschütteln können Viren übertragen werden, die dann für eine Erkältung oder gar eine Grippe sorgen. Wichtig ist jetzt die Händehygiene. Wer sich mit Husten oder Schnupfen plagt, sollte Abstand halten zu anderen Personen und möglichst Einmal-Taschentücher verwenden. Geschlossene Räume sollten regelmäßig gelüftet werden.

mehr erfahren zu diesem Thema

 


Mecklenburg-Vorpommern / MV tut gut