MV bleibt orange für den 30.11.2021

01.12.2021  | LAGuS  | LAGuS

Aufgrund technischer Probleme hat die Landeshauptstadt Schwerin gestern die aktuellen Neumeldungen zur Coronavirus-Pandemie nicht auf dem elektronischen Meldeweg an das LAGuS übermittelt. Heute Vormittag hat das LAGuS die Zahlen rechnerisch überprüft. Mit den Hospitalisierungen aus Schwerin beträgt die 7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz für die Landeshauptstadt 9,4 (statt der gestern im Lagebericht angegebenen 7,3). Für den 30.11.2021 resultiert für das Bundesland Mecklenburg-Vorpommern daraus eine 7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz von 8,9 (statt der gestern im Lagebericht angegebenen 8,8). Im Ergebnis bleibt es bei der Einstufung des Bundeslandes Mecklenburg-Vorpommern auf der risikogewichteten Stufenkarte in die Stufe Orange.