Resilienz für betriebliche Interessenvertreter - 23.05.2019 - 24.05.2019, Hotel "Ostseeland" Warnemünde-Diedrichshagen

In einer Arbeitswelt, in der insbesondere die psychische Belastung zunimmt, ist es wichtig für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu wissen, wie sie gesund durch die Amtszeit kommen und die Doppelbelastung Beruf/Nebenamt gut meistern können. Hierbei spielt die Resilienz, d. h. die seelische Widerstandsfähigkeit in Krisensituationen, eine wichtige Rolle.

Im Seminar wird vermittelt, wie die Teilnehmerinnen und Teilnehmer eigene Stärken für eine erfolgreiche Arbeit als Vertrauensperson schwerbehinderter Menschen sowie als Personalrat- bzw. Betriebsratsmitglied erkennen und effektiv nutzen bzw. einsetzen können.

Die sieben Resilienzfaktoren werden ausführlich vorgestellt. Sie stellen den „Schutzmantel“ dar, um schwierige Zeiten schadlos zu überstehen.

Resilienz ist erlernbar! Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben in dem Seminar die Möglichkeit, sich anhand dieser Resilienzfaktoren praxisbezogen eigene Hilfestellungen zur Bewältigung des beruflichen Alltags zu erarbeiten.

Allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern werden umfangreiche Seminarunterlagen kostenlos zur Verfügung gestellt.

Nach dem Abendessen erfolgt ein Erfahrungsaustausch. Die Unterkunfts- und Verpflegungskosten sind unmittelbar an das Hotel durch jeden Kursteilnehmer selbst zu entrichten.

Veranstalter: Landesamt für Gesundheit und Soziales MV, Integrationsamt

Kategorie Spezialkurse
Zielgruppe Schwerbehindertenvertretungen, Betriebs- und Personalratsmitglieder, Inklusionsbeauftragte
Termin 23.05.2019 - 24.05.2019
Zeit Beginn am 1. Tag um 10:00 Uhr, Ende am 1. Tag ca. 17:00 Uhr, Seminardauer am 2. Tag bis ca. 15:00 Uhr
Tagungsort Hotel "Ostseeland" Warnemünde-Diedrichshagen
> Adresse und Anfahrt
Seminarleitung Dipl.-Päd. Hans Sievert, integra–die–berater-GbR, Praxis für Coaching und Supervision Hamburg
Kosten 90 Euro
Kursnummer SpK R
Sonstiges Teilnehmerzahl ca. 12 Personen


Dieser Kurs ist nicht mehr verfügbar.