Anerkennungen und Genehmigungsverfahren

ParagraphenzeichenDetails anzeigen
Paragraphenzeichen

Bearbeitet werden im Auftrag des Ministeriums für Soziales, Integration und Gleichstellung u.a. Anträge auf:

  • Anerkennung von niedrigschwelligen Betreuungsangeboten
  • Anerkennung von Ehe-, Familien-, Erziehungs- und Jugendberatungsstellen
  • Anerkennung von Beratungsstellen gemäß Schwangerschaftskonfliktgesetz
  • Genehmigung zur Berechnung von gesondert berechenbaren Aufwendungen nach § 10 LPflegeG

Hier finden Sie die Informationen zu den Verfahren

Anerkennung niedrigschwelliger Betreuungs- und/oder Entlastungsangebote

Landesverordnung über niedrigschwellige Betreuungsangebote

Vom LAGuS anerkannte niedrigschwellige Betreuungsangebote

Die Informationen über die bereits anerkannten Angebote erhalten Sie über Ihre Pflegekasse.

Bezeichnung Format Größe

Kontakt

René Kreft
Telefon: 0381 331-59093
Telefax: 0381 3319959 093
Hausanschrift
Landesamt für Gesundheit und Soziales
Erich-Schlesinger-Str. 35
18059 Rostock
Telefon: 0381 331-59142
Telefax: 0381 33159049

Anerkennungsverfahren von Beratungsstellen gemäß Schwangerschafts­konfliktgesetz

Richtlinie

Kontakt

Evelyn Meyer
Telefon: 0395 380-59635
Telefax: 0395 3805979635
Hausanschrift
Landesamt für Gesundheit und Soziales
An der Hochstraße 1
17036 Neubrandenburg
Telefon: 0395 380-59600
Telefax: 0395 38059730

Genehmigung zur Berechnung von gesondert berechenbaren Aufwendungen nach § 10 LPflegeG

Gesetzliche Grundlagen

Bezeichnung Format Größe
Gesetzestext § 10 LPflegeG PDF 0,19 MB
Verordnung in Ergänzung § 10 LPflegeG PDF 0,03 MB

Sprechzeiten

Montag:  08.00 Uhr - 11.00 Uhr
Dienstag: 08.00 Uhr - 11.00 Uhr
Mittwoch:  08.00 Uhr - 15.30 Uhr
Donnerstag: 08.00 Uhr - 11.00 Uhr

Kontakt

Marc Kuster
Telefon: 0381 331-59084
Telefax: 0381 3319959084
Julia Jonas
Telefon: 0381 331-59099
Telefax: 0381 33159047
Hausanschrift
Landesamt für Gesundheit und Soziales
Erich-Schlesinger-Str. 35
18059 Rostock
Telefon: 0381 331-59000
Telefax: 0381 33159045

Zulassung als Träger des Freiwilligen Sozialen Jahres (FSJ)

Die Zulassung als Träger des Freiwilligen Sozialen Jahres (FSJ) richtet sich nach § 10 Abs. 1 und 2 Jugendfreiwilligendienstegesetz (JFDG). Demnach sind als Träger des Freiwilligen Sozialen Jahres im Inland im Sinne dieses Gesetzes zugelassen: 

1. die Verbände, die in der Bundesarbeitsgemeinschaft der freien Wohlfahrtspflege zusammengeschlossen sind, und ihre Untergliederungen,

2. Religionsgemeinschaften mit dem Status einer öffentlich-rechtlichen Körperschaft und

3. die Gebietskörperschaften sowie nach näherer Bestimmung der Länder sonstige Körperschaften des öffentlichen Rechts.

Die Zulassung von weiteren Trägern des FSJ erfolgt durch das Landesamt für Gesundheit und Soziales als zuständige Landesbehörde.

Kontakt

Franziska Pelz
Telefon: 0381 331-59094
Telefax: 0381 3319959094
Hausanschrift
Landesamt für Gesundheit und Soziales
Erich-Schlesinger-Str. 35
18059 Rostock
Telefon: 0381 331-59000
Telefax: 0381 33159045