Arbeitsschutzmanagement

Sicher arbeitenDetails anzeigen
Sicher arbeiten

Der Themenbereich, den der Arbeitsschutz erfasst, ist sehr umfangreich und im Einzelfall stark von branchentypischen Bedingungen geprägt. Der Arbeitgeber, der für den Arbeitsschutz in seinem Betrieb umfassend verantwortlich ist, muss sicherstellen, dass eine Vielzahl von Vorschriften und Gesetzen beachtet werden.

Diesem Anspruch genügen zu können, setzt in der Regel voraus, dass im Betrieb ein an die spezifischen Bedingungen angepasstes System der betrieblichen Arbeitsschutzorganisation implementiert wird. Dies beginnt mit der Absicherung der gesetzlich vorgeschriebenen arbeitssicherheitlichen und arbeitsmedizinischen Betreuung, setzt sich fort mit der Festlegung eindeutiger Verantwortlichkeiten und Weisungslinien und kann bis hin zur Nutzung eines in ein Qualitätsmanagement eingebundenes Arbeitsschutzmanagementsystem entwickelt werden. Abweichend von diesem Arbeitsschutzmanagementbegriff im engeren Sinne gilt für die Arbeitsschutzverwaltung in M-V folgendes:

Arbeitsschutzmanagement als Tätigkeitsfeld der Arbeitsschutzverwaltung in M-V subsummiert folgende Aufgabenbereiche, die auch in der Behördenstruktur zusammengefasst sind:

  • Beratung und Überwachung der Betriebe zu den Fragen der betrieblichen Arbeitsschutzorganisation
  • Beratung und Überwachung der Betriebe hinsichtlich der Anforderungen an die Errichtung und den Betrieb von Arbeitsstätten (einschließlich Investorenberatung) sowie hinsichtlich Ergonomie / Arbeitsplatzgestaltung
  • Beratung und Überwachung der Betriebe zu den Belangen physikalischer Einflussfaktoren (Noxen) bei der Arbeit
  • Beratung und Überwachung der Betriebe hinsichtlich Sicherheit und Gesundheitsschutz bei ortsveränderlichen Arbeitsplätzen und auf Baustellen
  • Untersuchung schwerer und tödlicher Arbeitsunfälle sowie ggf. fachliche Unterstützung bei polizeilichen Ermittlungen hierzu und Beobachtung und Analyse des Unfallgeschehens in den Betrieben

Erstes Arbeitsschutz-Handbuch für Mecklenburg-Vorpommern – Leitfaden für den Arbeitsschutz in der Praxis

Das Wirtschaftsministerium, das Landesamt für Gesundheit und Soziales und die Handwerkskammern haben gemeinsam das erste Arbeitsschutz-Handbuch für Mecklenburg-Vorpommern entworfen. Dieser Leitfaden vermittelt in zwölf Kapiteln das notwendige Rüstzeug, um den Arbeitsschutz einerseits gut zu organisieren und andererseits in Betriebsabläufe zu integrieren. Inhalte und Arbeitshilfen sind auf die Bedürfnisse von kleinen und mittleren Handwerksbetrieben abgestimmt.

Hier können Sie sich das Dokument herunterladen.

Weitere Informationen zum Arbeitsschutz-Handbuch finden Sie auch auf den Seiten des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit.